Design schafft Authentizität 

Ausgezeichnet. Unternehmensgründer Bernd Wolf uns seine Tochter Annalea sprachen auf der Inhorgenta Munich mit "Blickpunkt Juwelier" über seine Neuheiten 2018 und die Bedeutung von Designpreisen.

Bernd Wolf hat sich einen Namen gemacht. Er gilt als jener deutsche  Schmuckdesigner, der mit hochwertigem Design in goldplattiertem Silber einen festen Platz in der Branche eingenommen hat.

Bernd Wolf ist auch eines der ersten BODS-Mitglieder. Bei dem bekannten Familienunternehmen aus dem Schwarzwald kommt ausschließlich Gold aus zertifizierten und ethisch einwandfreien Quellen zum Einsatz. Besonders ist die hauseigene 24-Karat-Vergoldung, die den charakteristischen Schmuckstücken eine ganz eigene Handschrift verleiht. 

 

"Mit Diamant, Karneol, Kyanit, Onyx, Perle, Rauchquarz, schwarzem Spinell, Türkis und Wurzelkoralle entstehen die Kreationen mit unserer unverwechselbaren Schmucksprache", ist man bei Bernd Wolf überzeugt. Auch individuelle Anfertigungen sind möglich.

<< Auch langfristig setzen wir den Schwerpunkt auf den Verkauf beim
Juwelier und Goldschmied. >>

Bernd Wolf

DAS INTERVIEW

 << Über die Anerkennung durch den German Design Award, Red Dot Award und German Brand Award freuen wir uns. >>

Bernd Wolf

BJ: Was macht das Design von Bernd Wolf so einzigartig?

Bernd Wolf: Die Wiedererkennbarkeit war von Beginn an für uns von großer Bedeutung. Ein Faktor ist hier unsere besondere Oberflächenstruktur. Jedes Element wird bei uns von Hand gebürstet. Und wir haben ein Verfahren für unsere spezielle 24-Karat-Gold-Plattierung in Premium-Qualität entwickelt, für das 50 Arbeitsschritte und fünf verschiedene galvanische Schichten notwendig sind. Das macht den besonders warmen uns strahlenden Look unserer Schmuckstücke aus. Diese Wiedererkennbarkeit über das Design, die Struktur, die Oberfläche, die Goldlegierung ist für uns ein wichtiger Aspekt. 

BJ: Wie wichtig sind Designauszeichnungen für Sie als Unternehmen und für den Juwelier?

Bernd Wolf: Für mich zählt: Wenn ich das Produkt auf einem weißen Blatt Papier liegen habe – ohne Award und ohne Logo –, dann muss es begeistern. Für den Fachhandel sind Designpreise wichtig. Denn der Juwelier weiß, wenn er ausgezeichnete Marken präsentiert, hat der Konsument Vertrauen in das Produkt, weil eine Jury den Designanspruch bestätig hat.

BJ: Frau Wolf, Sie sind auch kreativ tätig. Welche Stücke haben Sie in München vorgestellt?

Annalea Wolf: Wie mein Vater bin auch ich von klein auf vom Lapislazuli begeistert, und so war es ein großer Wunsch von mir, diesen wieder in die Kollektion aufzunehmen. Da lag es nahe, dass sich eines meiner ersten Design-Projekte diesem faszinierenden blauen Edelstein widmet. Das erste Ergebnis ist mein Schmuckset "Mosanni" mit Anhänger, Ring und Ohrsteckern. Dazu wurde das Thema Lapis mit der für Bernd Wolf typischen Mosaik-Struktur in Szene gesetzt.

 

 

Bernd Wolf: Diese neue Linie ist sehr erfolgreich und bereits unter unseren Top-Ten, was mich besonders freut. Das Lapislazuli-Set "Yanizzi" wurde beim German Design Award 2018 mit dem Prädikat "Special Mention" honoriert. Die Jurybegründung: "Das Design fasziniert vor allem durch die feine Abwechslung der wunderschön schimmernden kontrastierenden Materialien." Worauf ich als Designer hier besonders stolz bin, sind die superflexiblen Elemente, für die speziell für uns mit 0,5 mm die dünnste Ankerkette produziert wurde. Die Entwicklung dafür dauerte viele Monate. Stolz bin ich auch auf den besonders facettierten Lapislazuli, der dadurch ganz besonders exzellente Reflexe hat.

BJ: Wo liegen Ihre weiteren Schwerpunkte 2018?

Annalea Wolf: Eines der wichtigsten Designelemente bei Bernd Wolf – auch weil Wasser eines der Lieblingselemente meines Vaters ist – ist die Linie "Aqua". Hier werden Wassertropfen stilisiert. Die konkaven Innenflächen ermöglichen einzigartige Reflexe, ebenso wie die Zirkoniasteine im Brillantschliff am Rand.

Bernd Wolf: Neben dem Lapislazuli sind in diesem Jahr unsere Kollektionen mit kleinen Zuchtperlen, Wurzelkoralle, blauem und grünem Türkis und Labrador sehr erfolgreich. Ein weiteres Thema ist "Here comes the Sun" mit der Sonne, die aus unserer Manufaktur in die Welt hinaus scheint.