Überdimensionaler Schmuck

Zurückhaltung war gestern – was mit auffälligen Statement-Ketten begann, hat mittlerweile auch Armreifen, Ohrringe und Ringe erfasst. Geradezu skulpturenartig mutet so mancher Fingerschmuck an, den Figuren, große Edelsteine oder abstrakte Formen zieren. Der Fantasie werden kaum noch Grenzen gesetzt, gedacht wird überdimensional. Hier liegt auch die Fortsetzung dieses großen Schmucktrends: Formen und Größen sprengen nun alle Konventionen des Tragbaren und arten geradezu aus.  Dies stellt die neuen Schmuckstücke eindeutig in den Fokus des Betrachters und so lautet die Devise für die kommende Saison: klotzen statt kleckern!