WIR SIND ÜBERZEUGT, DASS VIELE MODERNE MENSCHEN AUF DER SUCHE NACH ETWAS WIRKLICH NEUEM SIND.

Monomer

Hightech trifft auf Innovation und Individualität: Einen völlig neuartigen Ansatz der Schmuckkreation verfolgt die 2013 ins Leben gerufene Designmarke monomer.

Unternehmensgründer Thomas Mrokon entwirft alle Kollektionen ausschließlich digital mit modernster CAD-Software, einem computergestützten Verfahren. Den architektonisch geprägten Designstil kombiniert er mit dem 3D-Druckverfahren.

monomer steht für einzigartiges Design, das unter anderem auf geometrische Formen und raffinierten Netzstrukturen beruht. Darüber hinaus soll der Kunde seinen Schmuck co-designen können und eine erweiterte Materialauswahl zur Verfügung haben. Ein wichtiges Grundprodukt ist Sterling-Silber, das auf Wunsch gelb- oder rosévergoldet werden kann. Außerdem stehen 14/18 Karat Gold und Platin zur Auswahl. Neuartige Veredelungen wie Bicolor und DLC sind ebenso möglich.   

Zur Webseite der Designermarke »

Für

Damen Herren

Preis

Der Schmuckarchitekt

Thomas Mrokon, Geschäftsführer von monomer, gilt als Architket unter den Schmuckdesignern. Das Know-how seiner früheren Profession setzt er gekonnt im Design seiner 2013 gegründeten Schmuckmarke um. Ein äußerst innovativer Weg. 

Mrokon verbindet das Wissen aus dem Maschinenbau und architektonische Grundprinzipien, die auf die Schmuckfertigung übertragen werden. So entstehen kinetische und netzartige Strukturen, aber auch raffinierte Letter-Designs und abstrakte Formen. „Kontraste in jeder Form finde ich spannend“, erklärt der Designer. Für seine Ideen wurde Mrokon bereits 2014 mit dem Mannheimer Existenzgründerpreis MEXI ausgezeichnet. Eine Idee, bei der Ingenieurskunst und Goldschmiedehandwerk miteinander verschmelzen und für neue Akzente in der Schmuckbranche sorgen.

DesignerJuwelier-Monomer-Schmuck_klein.jpg

Das Thema „Raum“ ist ein wichtiges Grundkonzept von monomer.

DesignerJuwelier-Monomer-Schmuck-Armreif_klein.jpg

Kinetische und netzartige Strukturen charakterisieren viele Schmuckstücke von monomer.

Innovation

Die Entstehung der monomer-Kollektion ist ein Novum. Die Prototypen und Vorlagen für die späteren Originale entstehen mit dem 3D-Drucker. Dies ist zwar ein automatisierter Prozess, aber trotzdem entstehen keine Einheitsmodelle, sondern Unikate. 
Individuell zugeschnittene Schmuckstücke mit Botschaft sind ein weiteres Steckenpferd der Marke. Ganz egal ob ein romantischer Liebesspruch, motivierendes Mantra oder ein besonderer Wunsch – der stilistischen Vielfalt im Design sind keine Grenzen gesetzt. 

Die Formsprache der Kreationen ist zeitlos und überdauert kurzweilige Trends. Deshalb eignet sich Schmuck von monomer auch ideal für das Trauring-Segment. Im Gegensatz zur klassischen Gravur können Name des Partners, Zeichen und Ziffern als dreidimensionale Struktur im Ring selbst verewigt werden.

Made in Germany

Schmuck von monomer ist zu 100 % „Made in Germany“. Alle Kreationen werden ausschließlich bei Spezialisten in Deutschland hergestellt, die über das entsprechende Equipment und das nötige Know-how verfügen. 

Da ausschließlich in Deutschland produziert wird, kann monomer mit dem besten Gewissen hinter seinen Produkten stehen und verspricht nicht nur Freude beim Tragen, sondern auch höchste Qualität und beste Produktionsstandards. Das junge Mannheimer Schmucklabel befindet sich noch in der Wachstumsphase und wird künftig neben dem Online-Handel auch in stationären Läden vertreten sein.

Monomer-Schmuck-Designerjuwelier_klein.jpg

Schmuck von monomer strahlt zeitlose Eleganz aus.